Loading…
This event has ended. View the official site or create your own event → Check it out
This event has ended. Create your own
View analytic
Friday, June 9 • 12:00 - 13:00
"Fake News" - Die erstaunliche Karriere eines umstrittenen Begriffs

Sign up or log in to save this to your schedule and see who's attending!

Feedback form is now closed.
"Fake News" - Zwei Worte, ein Begriff. Spätestens seit der Endphase des US-Wahlkampfs
sind "Fake News" in aller Munde, wurden zum Aufregerthema nicht nur für Journalisten, Politiker
und Wissenschaftler. Und jene, die in Deutschland seit vielen Monaten gegen die angebliche
"Lügenpresse" hetzen, fühlen sich bestätigt: Ein US-Präsident könne sich ja nicht irren.

Unzählige Artikel, journalistische Analysen, wissenschaftliche Untersuchungen, vertiefende
Diskussionen - ein mangelndes Interesse am Thema "Fake News" kann nicht unterstellt
werden. Ganz im Gegenteil.

Es entsteht zwangsläufig der Eindruck,  es  handle sich um ein neues, bislang unbekanntes
Phänomen. Als ob  in der Vergangenheit sich alle Journalisten, Politiker oder Wissenschaftler
ausschließlich am Grundsatz der Wahrhaftigkeit orientiert hätten.

Dabei gab (und gibt) es doch auch in der Medienbranche gezielte Desinformationen, erfundene
Lügengeschichten, völlig einseitige Berichterstattung - auch Hetze und plumpe Stimmungsmache.
Was es aber nur vereinzelt gab: Proteste dagegen, fundierte journalistische Recherchen über
diesen Missbrauch von Pressefreiheit, eine selbstkritische Aufarbeitung. Und viele von denen,
die genau das taten, wurden entweder ignoriert oder als "Spinner" und "Nestbeschmutzer" ab-
gekanzelt.

Warum heute also in fast allen Verlagen und Sendern eigene Redaktionsgruppen zum Aufspüren
und Bekämpfen von "Fake News"? Warum reden heute alle über "Fake News"? Und wie lautet
eigentlich die Erklärung für das lange, lange Nichtstun?


Links zum Thema: 

http://uebermedien.de/11899/fake-news-und-der-blinde-fleck-der-medien/

http://www.planet-interview.de/interviews/jakob-augstein/49542/

http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/interview-fake-news-sind-gefaehrlich100.html

http://meedia.de/2017/01/20/frische-fake-news-zu-donald-trump-der-zeit-sowie-dem-alten-und-dem-jungen-augstein/

 

Moderatoren
avatar for Anna Marohn

Anna Marohn

Redakteurin Ausland und Aktuelles, NDR
Anna Marohn, geboren 1981, ist Redakteurin beim NDR und arbeitet in der Redaktion Ausland und Aktuelles. Davor war sie Referentin des NDR-Intendanten Lutz Marmor. Von 2007 bis 2012 arbeitete sie als Redakteurin im Wirtschaftsressort der „Zeit“ und beschäftigte sich dort vor allem mit Medienthemen. Die Hamburgerin hat VWL in... Read More →

Referenten
avatar for Markus Grill

Markus Grill

Editor in Chief, Correctiv
Markus Grill is the editor in chief of Correctiv. | Previously, he worked for Der Spiegel as a reporter for six years, including as a economy correspondent in Washington D.C. between 2012 and 2014. Before his time at Der Spiegel he worked as reporter for „stern“ in Hamburg betwe... Read More →
avatar for Stefan Niggemeier

Stefan Niggemeier

Co-Founder, Übermedien
Stefan Niggemeier wurde als Fernseher geboren und sieht seither alles, was läuft, aus beruflichen Gründen auch Schrott, inzwischen sogar HD. Er ist Diplom-Journalist und schreibt seit Jahren über Medien, was manchmal und zum Glück auch therapeutisch wirkt. Als Redakteur hat er... Read More →


Friday June 9, 2017 12:00 - 13:00
R1

Attendees (82)