Loading…
nr17 has ended
avatar for Kuno Haberbusch

Kuno Haberbusch

NDR
Hamburg
Kuno Haberbusch volontierte nach dem Abitur beim Badischen Tagblatt. Von 1976 bis 1979 studierte er Rechtswissenschaften in Tübingen und Berlin. Zwischen 1979 und 1981 war Haberbusch Mitarbeiter bei den Kreuzberger Stadtteil-Initiativen und Herausgeber des Süd-Ost-Kuriers, einer Kreuzberger Stadtteilzeitung. Seit 1981 arbeitete er als freier Mitarbeiter für diverse politische Magazine der ARD, bevor er 1985 bei der NDR-Sendung „Panorama“ zunächst Redakteur wurde und 1997 die Leitung der „Panorama“- und „extra 3“-Redaktion übernahm. Haberbusch erhielt im Jahr 2002 den Adolf-Grimme-Preis für die NDR-Produktion „Die Todespiloten“. Von 2004 bis 2009 war Kuno Haberbusch Leiter des Medienmagazins „Zapp“ und des Satiremagazins „extra 3“. Seitdem arbeitet er beim NDR im Programmbereich Kultur und Dokumentation. Haberbusch gehört dem Vorstand von netzwerk recherche an.

Foto: NDR/Christian Spielmann